Veranstaltung

10.10.20

VERSCHOBEN: "Die Stimme der Stadt" in Bergisch Gladbach

Schauspieler erzählen Eure Geschichten! 
am 10.10.2020 
im Ratssaal des Rathaus Bensberg
 
durchgehend von 14:00 - 19:00 

Das interaktive Musik- und Theater-Projekt „Die Stimme der Stadt“ kommt in diesem Jahr nach Bergisch Gladbach. Die Geschichten der Stadt – von Jung und Alt, institutionelle und individuelle – werden ab Mai gesammelt und im Böhm-Jahr 2020 am 10. Oktober im Rathaus Bensberg in einer mehrstündigen Performance mit Improvisationstheater, Jugend-Sprechchor und Musikbegleitung öffentlich und für alle frei zugänglich dargestellt. 

Ein Projekt von mythen der moderne gefördert von: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e. V., LVR, Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, NRW Stiftung, GLS Bank 

04.12.19

Prozession der Moderne - Der Film

"Prozession der Moderne", die Doku-Film-Collage zum Projekt vom 4. bis zum 18. Dezember mit Anbruch der Dämmerung zu sehen an verschiedenen öffentlichen Orten und Ladenlokalen in Bochum und Oberhausen.

4.–18. Dezember 17–21 Uhr

BOCHUM
Ehemaliges Gravis Ladenlokal
Atelier Kolorit | beides Südring 6a
Wittelerpassage | Bongardstraße 2
Kunstmuseum Bochum | Kortumstraße 147

OBERHAUSEN
Supermarkt der Ideen | Goebenstraße 83
LVR- Industriemuseum | Essener Straße 80
ehemaliges Ladenlokal | Steinbrinkstraße 220
Stadtteilbüro Osterfeld | Gildenstraße 20

28.11.19

"Die Stimme der Stadt" in Oberhausen

Schauspieler erzählen Eure Geschichten!
Die Stimme der Stadt ist eine Theater- und Musikveranstaltung
am 28.11.2019
im Ratssaal des Rathauses Oberhausen
durchgehend von 14:00 - 19:00

Ein Projekt von mythen der moderne
gefördert von: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V., LVR, Kunststiftung NRW, NRW Stiftung, Interkulturruhr

26.07.19

Prozession der Moderne in Bochum und Oberhausen

Im Rahmen von „100 jahre bauhaus im westen“ versteht sich die „Prozession der Moderne“ als ein partizipatives Kunstprojekt mit 120 Grundschulkindern in Bochum und Oberhausen, das die Grundgedanken der Bauhaus-Pädagogik mit der „Fridays for Future“-Bewegung zusammenbringt.

Orte: Ruhruniversität Bochum, Audimax und LVR- Industriemuseum Oberhausen, ehemalige Hauptlagerhaus der Gutehoffungshütte

Umzug:
11:00 Uhr: um das Audimax der Ruhruniversität Bochum,Universitätsstr. 150, Bochum

14:30 Uhr: um das ehemalige Hauptlagerhaus der Gutehoffnungshütte, heute LVR- Industriemuseum, Essener Str. 80, Oberhausen